Labilu, die  Labrador-Retrieverzucht mit dem ganzheitlichen Ansatz

Labrador Retriever in den Farben silber, charcoal und weiß

Foto Labrador Welpe charcoal

Wurfmeldung

Schneeweiße, Silber & Charcoal Labradorwelpen mit Ahnentafel aus Vereinszucht

Schneeweiße Welpen

Am 11. April hat meine Hündin Akoya vom Limberg aus der  Verpaarung mit dem Deckrüden Mascot Skif (Luke)

9 Labrador Welpen, 4 Mädchen und 5 Rüden das Leben geschenkt

 

Instinktsicher hat sie die Geburt gemeistert. Einen dicken Kuss und  Dank an Akoya, sie ist eine hingebungsvolle Mutter.  Bei der Verpaarung lege ich großen Wert auf  ausgezeichnete Gesundheit und familienfreundliches Wesen. Und ja, es stimmt, wie Dr. Gansloßer so schön sagt "Mutterschaft ist ein sich selbst belohnendes Prinzip". Akoya ist eine strahlende Mutter.

♥ Erste Bilder

Akoya vom Limberg

Schulterhöhe: 54 cm • Farbe: weiß

Akoya vom Limberg entstammt, einer Verpaarung von Ole vom Limberg und der Mutterhündin Eischa von der Moonlight-ranch. Sie lebt seit der 10. Lebenswoche in meinem Haushalt. Beide Elterntiere sind absolut blutsfremd. Ole ist ein ist ein sehr kräftiger, wundervoll gebauter Prachtkerl, mit einem schönen breiten Rüdenkopf, einer vorzüglichen Pigmentierung und tiefschwarzen Augen.

Ole ist ein USA /AKC Rüde und entstammt einer erfolgreichen und vor allem sehr gesunden weißen Linie, die unter den Rüden in Deutschland einmalig ist! 

 
Seine Tochter Akoya ist eine wohl proportionierte, grazile und sehr intelligente Hündin und  tatsächlich "Abiturverdächtig", ausgesprochen lern- und arbeitswillig, sensibel und einfühlsam, dennoch robust und kraftvoll. Ihre Anmut und die fröhliche  Ausstrahlung zeichnen sie aus. Diese traumhaft schöne Hündin hat einen ausgesprochen loyalen Charakter und ist sehr anpassungsbereit und verschmust.  Sie liebt das Ballspiel und beherrscht es meisterhaft. Als Mensch wäre sie Torwart in der Frauenfußballmannschaft.
Ihre wunderschönen schwarzen Augen und ihr sehr hellweißes Fell bilden einen interessanten Kontrast. Ihre wunderbare Fellqualität vererbt sie an ihre Welpen, die allesamt ein puschelig weiches Samtfell aufweisen. Man möchte sie ständig abknutschen, herzallerliebst, wie sie auf mir herumklettern und ganz und gar unerschrocken die Welt erkunden. Bereits bei der Geburt war diese tolle Entwicklung zu erahnen.
Akoya ist uneingeschränkt zuchttauglich. Sie hat beste gesundheitliche Auswertungen bei 150 Gentests
und ist genetisch frei von Erbkrankheiten
Die sehr umfangreichen Auswertungen können hier im Original eingesehen gesehen werden.

Hier ein kleiner Auszug:

 

Ergebnisse Rassespezifisch

• Degenerative Myleopathie N/N frei

• Elliptozytose N/N frei

• Exercise Induced Collaps N/N frei

• Hereditäre Nasale Parakeratose N/N frei

• Hyperurikosurie  N/N frei

• Kongenitales Myasthenes Syndrom

(Labrador Retriever Typ) N/N frei

• Myotubuläre Myopathie 1 N/N frei

• Narkolepsie (Labrador Retriever Typ) N/N frei

• Progressive Retinaatrophie N/N frei

• Pogressive Retinaatrophie,

Progressiverod-cone Degeneration N/N frei

• Pyrovatkinasedefizienz

(Labrador Retriever Typ) N/N frei

• Skeletale Dysplasie 2 N/N frei

 

Ergebnisse Krebs

• Nierenzellkarzinom und

Noduläre Dermatofibrose N/N frei

 

Ergebnisse Dental

• Amelogenesis Imperfecta  N/N frei

 

Medikamentenunverträglichkeit

• Multidrug Resistance 1 N/N frei

 

Die Liste ist noch lang und kann im Detail hier nicht aufgelistet werden. Selbstverständlich ist sie frei von Katarakt, Retina Dysplasie etc. und hat ein vollzahniges Scherengebiss und ein starkes Herz.

 


Mascot Skif (Luke)

Schulterhöhe: 54 cm  •  Farbe: Weiß

Mascot Skif (Luke) ist eine treue Seele, sehr anhänglich und liebevoll. Obschon er nicht dominant ist, zeigt er Durchsetzungsvermögen und Stolz. Er beeindruckt mit

einem ausgeprägten will to please, ist leicht zu begeistern und zeigt eine hohe Arbeitsbereitschaft. Er hat einen wunderbar ausgeglichenen, entspannten und fröhlichen Charakter.

 

Dieser typvolle Rüde hat eindeutig Charisma. Er beeindruckt durch seinen kraftvollen, maskulinen Körperbau, einem breiten Labykopf und wunderschönen, sanften, dunklen Augen.

 

Mascot Skif (Luke) ist eine wahre Schönheit

und mit seiner schneeweißen Fellfarbe eine Seltenheit

unter den Labrador Rüden

 

Er stammt aus der Ukraine und lebt bei seiner Familie

in den Niederlanden:

https://jojamacoshof.nl/project/have-a-look-see-mascot-skif-luke

 

Er vereint englische, amerikanische spanische und columbianische Blutlinien in sich. In seiner Ahnentafel findet man etliche Champions. Seine Gesundheitswerte sind excellent und ohne jedwede Beanstandung. Er ist umfangreicht getestet und uneingeschränkt zuchttauglich. Er wird als Deckrüde u.a. auch im VDH eingesetzt. Da er noch sehr jung ist (geboren am 01. November2019), verfügt er über eine ausgezeichnete Spermienqualität.

Hier seine gesundheitlichen Auswertungen:

 

• Heupen HD -A-40 frei

• Ellebogen frei

• Augen: ECVO frei/normal

• DNA: H427 - Myotubular myopathy 1: normal

• H510 - Skeletal Dysplasia 2 (SD2) normal

• H698 - Narcolepsie Labrador Retriever normal

• H741 - Piruvaatkinase Def. normal

• H811 - Hyperuricemie (HUU) normal

• H441 - Thrombocytopaenia normal

• H672 - EIC (partner lab) normal

• H673 - DM (partner lab) normal

• H675 - HNPK (partner lab) normal

• H704 - prcd PRA (partnerlab) normal

• H317 - Maculaire dystrofie van het hoornvlies normal

• H643 - Cystinuria, type II - A - 1 normal

• H746 - Maligne Hyperthermie normal

• H794 - RD/OSD normal

• H749 - Centronuclear Myopathy (CNM) normal

• H387 - Achromatopsia 3 (cone degeneration,

                 hemeralopia) normal

• H389 - De ziekte van Alexander normal

• H625 - Aangeboren afwijking van verhoorning normal

• H339 - Congenital Myasthenic Syndroom normal

• H473 - GR-PRA2 normal


♥ Bilder des letzten Wurfes

Welpen in silber und charcoal

Aus der erfolgreichen Verpaarung mit dem Deckrüden Barny vom Kloster Marienthal und der Mutterhündin
Dari vom Bether Moor wurden am 15.4.2022 vier zauberhafte, superfite Welpen in den Farben Silber und Charcoal geboren, 2 Mädchen und 2 Rüden.

 

Bei der Verpaarung lege ich großen Wert auf absolut blutsfremde Eltern, ausgezeichnete Gesundheit und familienfreundliches Wesen. Dari vom Bether Moor stammt aus einer einmaligen Verpaarung des Rüden Big Rasmus von den Hofstetten und der Hündin Bonnie of Silver Forrest. Sie hat die Zuchtzulassung und eine Ahnentafel des FCG e.V. Die Bewertungen können im Original hier persönlich eingesehen werden. Bei einer Größe von 54 cm und einem Gewicht von 26 Kilo liegt sie optimal im Rassestandart.

Sie lebt seit ihrer 8. Lebenswoche bei uns und ist ein ausgeglichener, liebenswürdiger Familienhund. Sie hat eine sehr gute Unterordnungsbereitschaft, apportiert und schwimmt leidenschaftlich gern.

Erste Bilder

Dari vom Bether Moor

Schulterhöhe: 54 cm • Farbe: charcoal

Alle rassespezifischen Röntgenuntersuchungen, HD, ED, PL, Keilwirbel, OCD wurden durchgeführt und sie ist in allem frei und uneingeschränkt zuchttauglich. Selbstverständlich ist sie frei von Katarakt, Retina Dysplasie und weiteren rassespezi-
fischen Augenerkrankungen.

 

Dari hat ein vollzahniges Scherengebiß, ein kräftiges Herz und ist laut 14fachen Gentest von Laboklin frei von rasserelevanten genetischen Erbkrankheiten.

 

Hier einige Auswertungsergebnisse von Laboklin:

 

Ergebnisse Rassespezifisch

• Degenerative Myleopathie N/N frei

• Elliptozytose N/N frei

• Exercise Induced Collaps N/N frei

• Hereditäre Nasale Parakeratos N/N frei

• Hyperurikosurie N/N frei

• Kongenitales Myasthenes Syndrom

(Labrador Retriever Typ) N/N frei

• Myotubuläre Myopathie  N/N frei

• Narkolepsie (Labrador Retriever Typ) N/N frei

• Progressive Retinaatrophie N/N frei

• Pogressive Retinaatrophie,

Progressiverod-cone Degeneration N/N frei

• Pyrovatkinasedefizienz (Labrador Retriever Typ) N/N frei

• Skeletale Dysplasie 2 N/N frei


Barney vom Kloster Marienthal

Schulterhöhe: 60 cm • Farbe: charcoal

Barney entstammt einer spitzen Leistungszucht, seine Eltern sind Ice's Boy of Silver Pearls und Caja of Silver Lilly, seine Großeltern sind El Grando vom Limberg und Rhana vom Kloster sowie Silver Dream Kennel's Herby und Schwind's Sissy. Er ist beim Europäischen Rassehund Verein e.V. als zuchttauglicher Deckrüde registriert.

 

Er lebt am Niederrhein bei seiner Familie und ist 3 Jahre alt. Er besticht durch seine selten schönen, ausdrucksvollen Augen und einer sehr maskulinen Ausstrahlung. Schlank, muskulös und drahtig, wie er ist, tobt er gerne in Pfützen und schwimmt im Rhein. Mit seiem traumhaften weichen, glänzendem Fell, ist er ein wahres Kuschelmonster, dass Kinder als auch ältere Menschen sofort in ihr Herz schliessen.

Barney ist kinderlieb, souverän und ausgeglichen, mit einem vorbildlichen Sozialverhalten. Aggression und Jagdtrieb sind bei ihm nicht zu finden. Zudem ist er sehr anhänglich mit einem starken „Will to please“ und einer vorbildlichen Impulskontrolle. Er wird in der Seniorenhilfe eingesetzt. ( https://www.facebook.com/BarnyvomKlosterMarienthal )

 

Er überzeugt durch beste gesundheitliche Auswertungen bei 150 fachen Gentests.

Barney ist frei von Augenerkrankungen und uneingeschränkt zuchttauglich.

 

Barney ist 60cm groß und besitzt ein vollzahniges Scherengebiss. Alle Testergebnisse können hier im Original eingesehen werden:

• HD 00/00

• ED 0/0

• PATELLA 0/0

• PRA Spaltlampe s  frei

• Katarakt  frei (über Erbgang)

• PHTV/PHPV  frei (über Erbgang)

• Vollzahnig/Scherengebiss

• Herzuntersuchung ohne Befund

• Cystinurie N/N

• DM N/N

• HNPK N/N

• EIC N/N

• Fehr-Syndrom N/N

• HUU N/N

• MH N/N

• XL-MTM N/

• Narkolepsie N/N

• OSD N/N

• prcd PRA N/N

• PK N/N

• SD2 Zwergenwuchs N/N

• Thrombozytopenie N/N

• CNM /HMLR N/N


♥ Bilder des letzten Wurfes

Wohlwissend, dass Welpen von einer liebevollen Sozialisation ein Leben lang profitieren, achte ich darauf, dass sie, nebst der Mutterhündin, so viel wie möglich, menschliche Zuwendung und Wärme erfahren. Dabei wird das  Rudel, sobald die Mutterhündin es zulässt, mit einbezogen. Die Welpen haben fürsorgliche Spielgefährten und können zu älteren Hunden von Anfang an Vertrauen aufbauen und Rudelerfahrungen sammeln. Somit haben meine Babys die Change, sich zu entspannten, stabilen und ausgesprochen zugewandten Hundepersönlichkeiten zu entwickeln.

 

In ständiger Zusammenarbeit mit  Heilpraktikern, Hundetrainern und Tierärzten wird die seelische als auch die gesundheitliche Entwicklung der kleinen Racker gefördert. Dem gezielten Einsatz der Homöopathie, nebst der Schulmedizin räume ich einen hohen Stellenwert ein. Auf diese Weise profitieren meine Welpen von dem Fachwissen erfahrener Heiler und meinen Kompetenzen als Diplom Pädagogin und Kinder-und Jugendtherapeutin.

 

Und "last but not least" kommen ausschließlich hochwertige, ökologisch wertvolle, frische Nahrungsmittel zum Einsatz. Damit die Welpen eine sog. Nahrungsmitteltoleranz entwickeln, werden verschiedene Fleischsorten wie Wild, Lamm, Ziege... verfüttert und Glutene vermieden. Somit kann der Neigung der Labradore, Allergien zu entwickeln, entgegen gewirkt werden.

 

Nebst sämtlichen Alltagsgeräuschen, sind sie mit der zeitgenössischen Musik vertraut. Ganz besonders mögen sie Andreas Vollenweider. Bei Abgabe ab der 8.-9. Woche sind sie geimpft, gechippt, mehrfach (auch gegen Giardien) entwurmt, sowie tierärztlich erstuntersucht. Alle Welpen erhalten einen EU Impfpass, eine Ahnentafel des ICR und ein sehr umfangreiches Welpen Starterset mit diversen, sehr nützlichen Informationen zur Gesunderhaltung, Ernährung, Pflege, Erziehung und Notfallprävention. Ein eigens von einer Heilpraktikerin entwickelter Leitfaden, bietet diverse Anweisungen und Tipps für alle Lebenslagen eines Hundes.  Alle Papiere und Untersuchungsergebnisse können im Original eingesehen werden. Die Welpen werden ausschließlich in eine liebevolle, intakte Lebenssituation abgegeben. Eine Beratung und Begleitung in den ersten Lebenswochen durch mich, ist selbstverständlich.

 

Ab der 4.-5. Lebenswoche können die Interessenten einen Welpen aussuchen

 

Die Erstauswahl der weißen Welpen kann ab dem 11.5. 2022 erfolgen und ab dem 11.6.2022 können die Welpen von ihren Familien abgeholt werden.

Ab dem 13.5.2022 können die Interessenten einen Welpen in silber/charcoal aussuchen. Ab dem 15.6.2022 ist die Abgabe in die neue Familie.

 

Sollten Sie Interesse an einem Welpen haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen per email, labilu@t-online.de oder unter Mobil 0151-65065082, als auch Reservierungen gegen eine Anzahlung von 500,-EUR vornehmen.

Ein Welpe kostet 3000,- EUR, eine Ratenzahlung ist ausgeschlossen.

Grüsse von den "kleinen Welteroberern"

Ich freue mich immer wieder aufs Neue, von meinen Süssen und ihren Familien zu hören und zu sehen. Hier einige Eindrücke mit Videogrüßen und Fotos beim Spielen, Schmusen und Training.

Unter dem Menü Welpen Glücksmomente finden Sie Feedbacks von glücklichen Labbi-Welpen und ihren neuen Familien.

Weitere Impressionen in silber und charcoal

Gleich schlafe ich ein